Maga. Beate Handler    Genusstherapie   |   Psychotherapie

Sehen



Schau zweimal, um richtig zu sehen.
Schau nur einmal, um das Schöne zu sehen.
Henri Frédéric Amiel

Der Sehsinn gehört zu den dominanten Sinnen in unserer Zeit. Zwischen 70% und 80 % unserer Wahrnehmung wird vom Sehsinn beeinflusst. Da wir in einer sehr reizintensiven Zeit leben, kann es genussvoll sein, unseren Augen Zeiten der Entspannung zu vergönnen und sie nur mal bedächtig, über Himmel, Wiesen oder Wasser schweifen zu lassen.

Unser Auge ist in der Lage sich an Farben zu erfreuen, Strukturen zu entdecken und Bewegungsabläufe auf sich einwirken zu lassen. Wo erfreuen Sie sich an Farben im Alltag?

Stellen Sie einen Blumenstrauß wahllos zusammen? Ordnen Sie Möbel nur rational aneinander? Oder achten Sie doch auch bei vielen Dingen in Ihrem Umfeld auf das Zusammenspiel von Form, Linie, Größe, Oberfläche und räumliche Anordnung – also auf die Struktur eines Objektes?

Die Bewegungen von Wasser - also Wasserläufe, Seen, Meer - und alles was sich am Himmel so abspielt, empfindet der Großteil der Menschen als angenehm und genussvoll. Welche Bewegungsabläufe machen Sie nervös und welche entspannen Sie?